Urlaub in Ostfriesland und den ostfriesischen Inseln

Eingebettet zwischen der Nordsee und dem ostfriesischen Festland liegen die Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Ostfriesland ist eine Region im Nordwesten Deutschlands und hat etwa 465.000 Einwohner auf 3144,26 qkm. Ostfriesland zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht von einer Großstadt dominiert wird. Die Struktur Ostfrieslands wird vielmehr durch die fünf Mittelstädte Emden, Aurich, Leer, Norden und Wittmund bestimmt.

Dörfer und idyllische Städtchen in Ostfriesland

Darüber hinaus gibt es fünf kleinere Städte und zahlreiche Dörfer. Ostfriesland gilt als Hochburg der plattdeutschen Sprache: Etwa 50 Prozent der Einwohner sprechen noch Plattdeutsch. Im Laufe der Jahrhunderte war die Region von Landwirtschaft, Fischerei und Seehandel geprägt. Heute ist Ostfriesland eine beliebte Urlaubsregion. Besonders die Region „Krummhörn“, die für ihre 18 romantischen Warftdörfer und das Fischerdorf Greetsiel bekannt ist, ist bei Touristen sehr beliebt, da sie direkt an der ostfriesischen Nordseeküste am Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ liegt. Die „Krummhörn“ ist eine Gemeinde, die 19 Ortsteile mit etwa 13.000 Einwohnern umfasst. Mit etwa 80 Einwohnern pro Quadratkilometer ist die Bevölkerungsdichte dieser Region sehr gering.

Ostfriesische Urlaubsorte

Ostfriesische Urlaubsorte

Ostfriesland hat nicht nur eine Küste, sondern auch schöne Städte zu bieten. Was gibt es in Aurich, Leer oder Emden zu sehen? Die wichtigsten Highlights finden Sie hier. Aurich Sie gilt auch als heimliche Hauptstadt Ostfrieslands: Aurich, die zweitgrößte Stadt der Region, liegt nicht nur

Die beliebtesten Hotels und Ferienwohnungen in Ostfriesland

Die ostfriesischen Inseln

Unendliche Weiten, faszinierende und unberührte Landschaften mit einzigartiger Flora und Fauna, gesunde Luft und Sandstrände, die zum Erholen und Entspannen einladen. Willkommen auf den ostfriesischen Inseln, wo sich die Anspannung schon bei der Ankunft verflüchtigt. Die deutsche Inselkette, Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, erstreckt sich über eine Fläche von neunzig Kilometern vor der niedersächsischen Nordseeküste und lockt ganzjährig Besucher in die niedersächsische Ferienregion. Planen Sie einen Familienurlaub, einen Kurzurlaub mit Freunden oder einen romantischen Kurzurlaub? Sie wünschen sich Entspannung, sportliche Aktivitäten oder einfach Interesse an der Natur? Die Nordseeinseln bieten für jeden Geschmack etwas.

Die Inseln Norderney, Langeoog, Borkum, Juist, Wangerooge, Spiekeroog und Baltrum haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede. Jede Ferieninsel hat ihren eigenen Charme.

Die Inseln von Ostfriesland

Die Inseln von Ostfriesland

Ab nach Ostfriesland, auf die Insel – das ist für viele der Inbegriff eines Traumurlaubs. Eine Fernreise ist dafür aber nicht nötig. Die ostfriesischen Inseln bieten Erholung, Natur und Familienspaß vor der Haustür Deutschlands. Wir präsentieren Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Die

Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland

Friesland liegt im Norden des Landes und grenzt an die Nordsee, die Heimat der windgepeitschten westfriesischen Inseln. Friesland ist ein einzigartiges Reiseziel in den Niederlanden, da es stolz auf seine eigene reiche Kultur und sein eigenes Erbe stolz ist. Dies zeigt sich in den charmanten Städten und Dörfern, in denen neben Niederländisch auch Westfriesisch gesprochen wird. Folglich fühlt sich das Reisen in der Region ganz anders an als im Rest des Landes.

Friesland ist für seine wunderschöne Natur bekannt und beherbergt viele schimmernde Seen und schroffe Inseln, die sich hervorragend zum Wandern und Segeln eignen. Geschichte und Kultur werden ebenfalls geboten, wobei Städte wie Hindeloopen und Leeuwarden besonders einen Besuch wert sind. Erkunden Sie diesen oft übersehenen Teil des Landes mit unserer Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Friesland.

Ihler Meer

Ihler Meer

Das Ihler Meer ist ein künstlich angelegter Badesee mit einer Fläche von 3,5 Hektar. Es liegt in Ihlowwerehn, einem Ortsteil der Gemeinde Ihlow in Ostfriesland, zwischen den Städten Emden und Aurich. Das Ihler Meer wurde in den 1980er Jahren künstlich mit Flach- und Tiefwasserbereichen angelegt

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Juist

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Juist

Die Nordseeinsel Juist – Töwerland – ist mit nur 500 Metern Breite sehr schmal, aber mit 17 Kilometern Länge auch die längste Insel Ostfrieslands. Endlose Dünen und lange weiße Sandstrände prägen das Landschaftsbild und laden je nach Wetterlage zum Baden oder Spazierengehen ein. Auf Juist

St. Willehad

St. Willehad

St. Willehad ist die römisch-katholische Kirche auf der Nordseeinsel Wangerooge. Es gehört zum Dekanat Wilhelmshaven im Bistum Münster. Seit 1901 gab es in Wangerooge, dessen Bewohner seit der Reformation evangelisch waren, eine katholische Ferienkirche. Es wurde im Stil des Historismus erbaut und trug bereits das

Fischerbalje

Fischerbalje

Das Leuchtfeuer Fischerbalje ist noch relativ jung: WSA Emden errichtete den Turm erst 1960 am Ende des Hauptdamms, der westlich vom Borkumer Reede bis zum Fahrrinnenrand entlang der Randzelplatte verläuft. Es war ein einfaches Fundament aus drei Stahlrohren, die eine zylindrische Turmstruktur trugen. Nach der

Altstadt Leer

Altstadt Leer

Die Altstadt von Leer beeindruckt mit liebevoll restaurierten Gebäuden, engen Gassen und der Lage direkt am Wasser. Ein Spaziergang versetzt Sie direkt in vergangene Zeiten. Es lohnt sich, an einer Führung teilzunehmen und mehr über die interessante Geschichte der Stadt zu erfahren. Die Altstadt ist

Alte Inselkirche von Spiekeroog

Alte Inselkirche von Spiekeroog

Die älteste erhaltene Kirche auf den Ostfriesischen Inseln steht in Spiekeroog. Die „Alte Inselkirche“ von 1696 ist die dritte Kirche auf der Insel. Im Inneren befinden sich Apostelbilder und eine Pietá aus dem Spätmittelalter. In der Kirchenhalle hängt ein Modell einer Windjacke aus dem Jahr

Moormuseum Moordorf

Moormuseum Moordorf

Das Moormuseum im ostfriesischen Moordorf zeigt die Arbeits- und Lebensbedingungen der Bewohner und den mühsamen Torfabbau. Im Freilichtmuseum am Rande des Hochmoores können mehrere Lehmhütten besichtigt werden, ein Holzsteg führt zu einer Aussichtsplattform und die Ausstellung informiert über das Moor und seine Bewohner. Über das

Schifffahrtsmuseum auf Langeoog

Schifffahrtsmuseum auf Langeoog

Ein Tipp für Schlechtwettertage auf der Nordseeinsel Langeoog ist das Schifffahrtsmuseum im Inselhaus. Wer jetzt ein großes Museum mit einer Stunde Aufenthalt erwartet, täuscht sich hier sicherlich. In dem zweistöckigen Gebäude gibt es viel über die deutsche Schifffahrt zu sehen. Neben alten Seekarten und Uniformen

Aussichtsplattform Osterhook

Aussichtsplattform Osterhook

Der Osterhook liegt an der äußersten Ostspitze der Insel Langeoog. Daher der Name „Oster“ für orientalisch und „Hook“ für Spitze, Winkel oder Höhe. Eine Wanderung auf dem Lehrpfad Osterhoog lohnt sich besonders im Sommer, da man von hier aus gut die Nachbarinsel Spiekeroog sehen kann.

Nationalpark-Haus Wangerooge

Nationalpark-Haus Wangerooge

Das Nationalparkhaus Wangerooge bietet seinen Gästen ein spannendes Programm. Ob Seminare, Ausstellungen, Führungen oder Wattwanderungen: Hier steht das Erleben der Natur mit allen Sinnen im Mittelpunkt. Im Nationalparkhaus Rosenhaus auf der ostfriesischen Insel Wangerooge steht das Erleben der Natur mit allen Sinnen im Mittelpunkt. Es

Wie kommt man am Besten nach Ostfriesland

Mit dem Schiff

Die meisten Inseln haben einen Fährhafen, der sie mindestens einmal täglich mit dem Festland verbindet. Aufgrund der Gezeiten können die Abfahrtszeiten unangenehm sein, besonders wenn Sie von weit her kommen. Da die meisten Inseln autofrei sind, gibt es Parkplätze in der Nähe der Fähre für diejenigen, die mit dem Auto anreisen.

Wie auf der Karte oben auf der Seite zu sehen ist, hat jede Insel einen Hafen, der sie hauptsächlich mit dem Festland verbindet. Sie können mit dem Schiff von Eemshaven (Groningen, Niederlande) oder Emden nach Borkum, von Norddeich (Mole) (unter diesem genauen Namen regelmäßig von Intercity-Zügen bedient) nach Juist und Norderney, von Neßmersiel nach Baltrum, von Bensersiel nach Langeoog, von Neuharlingersiel fahren nach Spiekeroog und von Carolinensiel nach Wangerooge. Es gibt manchmal Verbindungen von/zu anderen Häfen, aber diese sind meistens für Tagesausflügler gedacht, die eine andere Insel besuchen als die, auf der sie sich aufhalten. Das bedeutet im Wesentlichen, dass „Inselhüpfen“ zwar möglich ist, aber ein wenig Aufwand von Ihrer Seite erfordert (Bootstickets, kurzfristige Unterkunft) und nicht allzu häufig ist.

Informieren Sie sich unbedingt im Voraus über die Abfahrtszeit Ihres Bootes, da es nur bei Flut fahren kann, die sich von Tag zu Tag und auch von Jahr zu Jahr ändert. In der Nordsee „wandert“ Hochwasser, also Hochwasser in z.B. Borkum ist nicht gleich Hochwasser z. B. auf Sylt.

Mit dem Zug

Die Deutsche Bahn bietet einige Durchgangstickets inklusive Fährbetrieb oder zumindest den Bus bis zur Fähre an. Da Sie auf den meisten Inseln sowieso kein Auto benutzen können, ist dies möglicherweise die praktischste und in einigen Fällen die billigste Option. Das Boot und der Bus auf der letzten Etappe der Reise sind normalerweise so geplant, dass sie bei Verspätungen aufeinander warten.

Da die Häfen, die die Inseln mit dem Festland verbinden, mit Ausnahme von Emden, Eemshaven und Norddeich (Mole) nur von Bussen angefahren werden, müssen Sie in einen Nahverkehrszug (höchstwahrscheinlich nach Esens) umsteigen und dann müssen Sie für die letzten Kilometer zum Boot einen Bus nehmen.

Zu Fuß

Es gibt geführte Touren zu einigen der Inseln, die Sie durch das Watt führen, das freigelegt wird, wenn das Meer bei Ebbe zurückgeht. Tun Sie dies nur mit einem lizenzierten Führer in Ihrer Gruppe, da es sehr gefährlich sein kann, alleine zu gehen, da die Flut mehr als einen Wanderer eingeschlossen hat und Nebel eine allgegenwärtige Gefahr darstellt, die Orientierung zu verlieren.

Mit dem Flugzeug

Während die meisten Inseln einen Ort haben, an dem kleine Flugzeuge landen können, und die meisten sogar Linienflüge nach Emden und zu anderen nahe gelegenen Orten auf dem Festland haben, ist das Fliegen eine eher ungewöhnliche und teure Möglichkeit, zu einer dieser Inseln zu gelangen. Darüber hinaus sparen Sie im Vergleich zum Boot nicht allzu viel Zeit, da die Ankunftszeit am meisten vom geplanten Transport bestimmt wird und nicht von der Geschwindigkeit. Flugzeuge können unabhängig von Gezeiten operieren, sind aber anfälliger für Wind und Sicht, da den Landebahnen auf den Inseln viele der Merkmale fehlen, die Landungen bei dichtem Nebel ermöglichen.

Zu den Fluggesellschaften, die eine oder mehrere der ostfriesischen Inseln bedienen, gehören OFD und FLN. Die Landebahnen können auch die allgemeine Luftfahrt aufnehmen, aber Spiekeroog hat keinerlei Landebahn. Flugplätze sind unter anderem Borkum (BMK IATA).

Mit dem Bus

Verschiedene Unternehmen, die Intercity-Busse in Deutschland betreiben, haben zumindest saisonale Verbindungen zu den Fährhäfen, die die Inseln bedienen. Denken Sie daran, dass Fahrradstellplätze weit im Voraus gebucht werden können, da sie begrenzt sind und Fahrräder ein beliebtes Fortbewegungsmittel auf den Inseln sind. Wenn Sie im Voraus buchen, erhalten Sie normalerweise bessere Preise. Ab April 2018 bedient Flixbus Norddeich (Fähre nach Juist und Norderney), Emden (Fähre nach Borkum) und Bensersiel (Fähre nach Langeoog).

Leben in Ostfriesland

Hafen von Borkum

Hafen von Borkum

Urlaub auf der Insel Borkum bedeutet, dass die Entspannung schon bei der Ankunft auf der Fähre beginnt. An der Anlegestelle in Emden oder Eemshaven prickelt bereits die salzige Nordseeluft auf der Haut und Sie können es kaum erwarten, die Fähre zu betreten. Wenn Sie Glück

Hotel Am Schloss Aurich – Schlossresidenz

Hotel Am Schloss Aurich – Schlossresidenz

Das Hotel Am Schloss Aurich – Schlossresidenz ist eine 4-Sterne-Unterkunft in Aurich. Dieses 4-Sterne-Hotel bietet einen Zimmerservice. Das Hotel verfügt über eine Terrasse und Gartenblick, und die Gäste können eine Mahlzeit im Restaurant oder einen Drink an der Bar genießen. Genaue Anschrift Hotel Am Schloss

Haus Wilhelm-Augusta

Haus Wilhelm-Augusta

Das Gästehaus „Haus Wilhelm-Augusta“ befindet sich in ruhiger Lage nahe dem Kurpark und dem „Haus der Schifffahrt“. Das Kurzentrum mit dem „Badehaus“ und der Badeoase „Die Welle“ ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Das Meer ist nur zehn Gehminuten vom Haus entfernt. Die Appartements

CVJM Freizeithaus MS Waterdelle

CVJM Freizeithaus MS Waterdelle

Die Waterdelle auf Borkum ist eigentlich ein flacher See, der im Sommer austrocknet, es gibt seltene Pflanzen und Vogelarten und ist der Namensgeber einer der beliebtesten Unterkünfte für Familien und Schulklassen auf der Insel. CVJM Freizeithaus MS Waterdelle Auf der Hindenburgstr. 142 in 26757 Borkum

Pin It on Pinterest